Henry

Henry

Henry ist unser Sorgenbouv.
In seinem ersten Zuhause hat Henry leider nicht viel kennengelernt.
Kontakte zu Artgenossen oder fremden Menschen fanden nicht statt. Auch Spaziergänge waren eher selten. Henrys Familie arbeitete den ganzen Tag und Henry war viel allein.
Auch wurde Henry, wenn Besuch kam, weggesperrt.
Er kam mit neuen Menschen gar nicht in Kontakt. Und genau da liegt nun das Problem.
Bei jedem Erstkontakt mit fremden Menschen, reagiert Henry, aus Unsicherheit, aggressiv.
Es braucht dann ein wenig Zeit, bis Henry diesen Menschen respektiert.
Wenn das Eis aber gebrochen ist, schließt er sich ihm sehr eng an.
Interessenten für Henry müssten mehrmals in die Auffangstation kommen, damit, mit Hilfe des Trainers, ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden kann.


Henry ist ein ganz toller, verschmuster Bouv,
er hat es wirklich verdient, auch ein Zuhause
zu finden!

Zurück